Ein Harry Potter RPG!
 
StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Liebe Grüße
von Gast Gestern um 12:36 pm

» Ankündigungen
von Fawkes So Apr 22, 2018 9:10 pm

» Blacklist
von Fawkes So Apr 22, 2018 8:59 pm

» Bestätigung der Freundschaftsanfrage
von Gast Do Apr 19, 2018 7:29 am

» Marietta Edgecombe
von Luna Lovegood Mo Apr 16, 2018 7:46 pm

» Moonshadows
von Gast So Apr 15, 2018 11:53 pm

» Ride the Lightning
von Gast So Apr 15, 2018 4:29 pm

» Fragen ans Team
von Gast Do Apr 12, 2018 8:07 pm

» Astoria Greengrass
von Astoria Greengrass Do Apr 12, 2018 12:21 pm


Teilen | 
 

 Steckbrief Hestia Jones

Nach unten 
AutorNachricht
Hestia Jones

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Geburtstag : 13.01.93
Ort : London
Arbeit : Beim Orden des Phönix
Status : Single

BeitragThema: Steckbrief Hestia Jones   Fr März 23, 2018 11:34 pm

Steckbrief Vorlage


Infos

Vorname: Hestia Victoria
Nachname: Jones
Spitzname: Keinen
Alter: 36 Jahre
Geburtstag: 23.01.1960
Zugehörigkeit: Untergrund Organisation / Orden des Phönix
Aufgabe/Beruf: Unterstützerin in der Untergrund Organisation und Aurorin in der magischen Strafverfolgung
Patronus: Ein Bär
Irrwicht: Der Tod
Hogwartshaus: Gryffindor
Zauberstab: Hainbuche, Knieselschnurhaar, 11 Zoll lang

Aussehen und Kleidungsstil:
Hestia hat Schulter lange braune Haare, welche leichte Locken haben. In ihrer Freizeit trägt sie ihre Haare meistens offen doch während sie auf der Arbeit ist oder Aufträge durchführt hat sie diese zusammen gebunden. Sie hat graublaue Augen mit denen sie aufmerksam beobachtet. Sie ist 1,73 groß, da sie eher der sportliche Typ ist hat sie eine schlanke, gut gebaute Figur. Ansonsten ist ihr das eigene Aussehen nicht so wichtig, sie benutzt kein Make up und versteckt sich nicht hinter außergewöhnlichen Klamotten oder Frisuren.

In ihrer Freizeit trägt sie meistens Muggelklamotten, da sie mit diesen Sachen aufgewachsen ist und sie meistens bequemer und passender findet als die Kleidung der Zauberer. Während ihrer Arbeit im Büro greift sie dann eher mal auf die typische Kleidung der Zauberer zurück. Jedoch sind ihre Klamotten eher in dunklen Farben und Naturtönen gehalten, da sie nicht so sehr der Freund von grellen Farben ist. Meistens trägt sie Hosen, denn von Röcken und Kleidern ist sie nicht sonderlich begeistert. Für sie muss ihre Kleidung in den meisten Fällen einfach nur praktisch sein.

Avatarperson:
Cobie Smulders

Sonstige Facts/Besonderheiten:
Sie trägt meistens eine Kette um den Hals welche sie während der Schulzeit von ihrer Freundin Marlene bekommen hat.


Familie

Mutter: Paula Jones, geborene Carter, 58 Jahre alt
Vater: Jonathan Jones, 59 Jahre alt
Geschwister:
Pearl Elizabeth Meadowes, geborene Jones, 38 Jahre alt
Charles Jones, 34 Jahre alt
Sonstige Familie:

James Carter, 60 Jahre alt, Onkel
Elizabeth Carter, 61 Jahre alt, Tante
Thomas Carter, 33 Jahre alt, Cousin
Matthew Cartar, 38 Jahre alt, Cousin
Anna Carter, 41 Jahre alt, Frau von Matthew
Cameron Carter, 20 Jahre alt, Tochter von Matthew und Anna

Victoria Hall, geborene Jones, 63 Jahre alt, Tante
Oliver  Hall, 67 Jahre alt, Onkel
William Hall , 43 Jahre alt, Cousin
Agnes Cox geborene Hall, 45 Jahre alt, Cousine
Timothy Cox, 47 Jahre alt, Mann von ihrer Cousine
Percival Cox, 20 Jahre alt, Sohn von Agnes und Timothy

Henry Jones, 54 Jahre alt, Onkel
Amelia Jones, 56 Jahre alt, Tante
Amanda Jones, 32 Jahre alt, Cpusine
Amy Jones, 32 Jahre alt, Cousine

Patrick Meadowes, 39 Jahre alt, Schwager
Jonathan Meadowes, 15 Jahre alt, Neffe
Maisie Meadowes, 13 Jahre alt, Nichte

Haustier: Eine schwarz graue Eule mit dem Namen Lizzy II

Familienhintergrund/Erziehung:
Jonathan Jones gehörte zu einer einfachen, durchschnittlichen Zaubererfamilie. Seine Mutter kam aus einer Muggelfamilie und sein Vater war ein Zauberer.. Seine Mutter war beim Tagespropheten beschäftigt, zumindest so lange bis ihre drei Kinder auf die Welt kamen. Jonathan war das zweite Kind der Familie und seine Schwester Victoria blieb das einzige Mädchen. Wie alle drei Kinder der Familie Jones kamen sie auch nach Hogwarts. Jonathan und Henry kamen nach Hufflepuff und Victoria wurde Ravenclaw zugeteilt. Jonathan war in Hufflepuff ganz richtig denn er war immer ein freundlicher und entspannter Typ gewesen. Ihn konnte nichts aus der Ruhe bringen und er war anderen gegenüber stets sehr hilfsbereit. Es fiel ihm nicht schwer Kontakte zu seinen Mitschülern zu knüpfen, sodass er auch heute noch auf viele Kontakte zurück greifen kann wenn er etwas braucht.  Durch seine spätere Arbeit im Ministerium lernte er die Muggelfrau Paula Carter kennen. Sie war und ist auch heute noch das genaue Gegenteil von ihm. Sie ist selbstbewusst und scheut sich nicht ihre Meinung zu sagen. Auch wenn Paula selbst eher diejenige ist die viel redet fand sie den schweigsamen jungen Mann Jonathan Jones doch ziemlich interessant. Nachdem sie sich ein Jahr kannten wurden die Beiden ein Paar. Jonathan hatte zu erst Angst seiner Freundin zu erzählen was er wirklich war, denn sie reagierte bei dem Thema Magie immer sehr abweisend.  Als er sich endlich getraut hatte ihr von seiner Herkunft zu erzählen reagierte sie erst wütend, das er es so lange verschwiegen hatte. Auch wenn sie selbst dem Thema Magie skeptisch gegenüberstand wollte sie Jonathan trotzdem heiraten. Da wusste sie noch nicht, das es bedeutete das ihre Kinder wahrscheinlich ebenfalls magische Kräfte haben werden.

Da Jonathan weiterhin im Ministerium arbeiten ging kümmerte sie Paula um ihre Kinder, als diese auf der Welt waren. Das Hestia den zweiten Namen Victoria bekam verdankte sie ihrer Mutter, denn schon als sie ein Kind war war sie ein großer Freund der Königsfamilie von England gewesen. Deswegen wusste Hestia auch alles was es über diese Familie zu wissen gab, da ihre Mutter sich nicht davor scheute ihren Kinder immer wieder diese Informationen zu erzählen. Paula war es wichtig das ihre Kinder sich an Regeln hielten und das sie anständige Manieren hatten. Was bei Hestia nicht immer gut ankam und ihre magischen Fähigkeiten ihre Mutter öfter in den Wahnsinn trieben als bei ihren Geschwistern. Da Paula ihre Kinder sehr liebt ist sie oft mal über fürsorglich. Als Hestia mal mit einem gebrochenen Arm von einem Fußballspiel nach Hause kam war sie regelrecht durch gedreht und machte sogar noch ihren Mann dafür verantwortlich warum er nicht besser aufgepasst hatte. Da Paula ein wenig skeptisch der Magie gegenüberstand verbat sie das im Hause Jones gezaubert werden sollte. Woran sich die Familienmitglieder nicht immer hielten, besonders dann wenn sie mal nicht da war und Jonathan alleine mit den Kindern war. Denn sie mochten seine Zaubertricks und das was er über die Zaubererwelt erzählte. Erst als Hestia in ihrem fünften Jahr war kam ihre Mutter das erste mal mit in die Winkelgasse. Sie war beeindruckt von dem was es in der Zaubererwelt gab und wurde dem gegenüber langsam etwas aufgeschlossener. Nur vor ihren Freunden und Nachbarn gab sie sich normal und erzählte allen das ihre Kinder hochbegabt waren und das sie deswegen auf einem Internat waren, welches weiter weg war.

Hestia kam, im Gegensatz zu ihren Geschwistern, sehr nach ihrer Mutter. Denn sie war auch  selbstbewusst und manchmal etwas starrköpfig. Auch wenn die Art ihrer Mutter ihr oft auf die Nerven geht und Hestia sie mit Witzen über die Königsfamilie aufzieht liebt Hestia ihre Mutter und weiß, das sie letztlich über alles mit ihr reden kann. Ihre Mutter ist auch einer der Gründe warum sie sich dem Orden und der Untergrund Organisation angeschlossen hat, denn sie möchte die Muggel schützen, besonders ihre Mutter und den Rest ihrer Familie.

Das Familienumfeld von Hestia besteht aus einigen Cousinen und Cousins, welche auch schon Kinder haben. Familientreffen sind für sie eher eine nervige Angelegenheit, denn sie hasst es wenn ihr ihre Unzulänglichkeiten vorgeworfen werden, da sie in ihrem Alter noch keinen Mann und keine Kinder hat. Die einzigen Personen die sie aus ihrer Familie gerne sieht sind ihr Bruder, ihre Schwester mit ihren beiden Kindern. Auch wenn Hestia keine eigenen Kinder hat ist sie immer für ihre Nichte und ihren Neffen da. Wie auch für ihren Bruder und ihre Schwester.



Charakter

Hobbys:
Hestia ist viel mit der Arbeit beschäftigt und ihr momentanes Hobby ist die Arbeit für den Orden des Phönix und die Untergrund Organisation.

Vorlieben:
- Fußball
- Quidditch
- ihre Arbeit
- Rätsel
- Muggelfilme und Serien
- Zauberschach

Abneigungen:
- Die Todesser
- Lord Voldemort
- Cornelius Fudge
- Korruption im Ministerium
- Die Mentalität der Reinblütigen Zauberer

Stärken:
- Ungesagte Zauber
- Selbstbewusstsein
- logisches Denken
- Ehrgeizig
Schwächen:
- Ihre Familie
- Verlustängste
- über Gefühle sprechen

Lebenslauf:
Hestia kam als zweites Mädchen von Jonathan und Paula Jones am 23.01.1960 auf die Welt. Zu dieser Zeit wurde die Welt der Zauberer und Muggel noch nicht vom Dunkeln Lord bedroht. Ihre Schwester Pearl war nur zwei Jahre älter als sie, doch schon in diesem frühen Alter entwickelten die beiden Schwestern eine enge Beziehung zu einander. Auch wenn ihr im Jahr 1964 geborener Bruder Charles öfter mal unter den Streichen der Schwestern zu leiden hatte, hatten sie auch ihre kleine Nervensäge lieb. Das die Geschwister wie ihr Vater nach Hogwarts kamen war schon früh klar, denn es passierten die üblichen komischen Dinge die kleine Kinder und Babys unbewusst mit ihrer Magie anstellen konnten. Hestia hatte einmal das Gemüse, welches sie nicht essen wollte an die Decke schweben lassen. Sehr zum leid ihrer Muggelstämmigen Mutter, welche das Zaubern im Hause Jones strenger verbat als das Ministerium. Sie kam mit der Zauberei einigermaßen klar doch sie hatte immer Angst das die Nachbarn etwas davon bemerkten das ihre Kinder anders waren. Sie und ihr Mann benutzten die übliche Ausrede das ihre Kinder auf ein Internat weiter weg gingen, da sie besonders begabt waren.

Von ihrem Vater hatte Hestia schon viele Geschichten von Hogwarts gehört, sobald sie lesen konnte las sie das Buch die Geschichte von Hogwarts so oft sie konnte. Das ihre Schwester vor ihr nach Hogwarts kam fand sie ziemlich unfair. Denn Hestia war schon immer ehrgeizig gewesen und wollte immer Gewinnen oder die Erste sein. Bevor sie nach Hogwarts kam spielte sie in der Mädchen Fußballmannschaft von ihrer Heimatstadt Birmingham. Auch in ihrem erwachsenen Leben ist sie immer noch ein Fan von Fußball, sowie Quidditch. Für sie war es jedes Mal ein Highlight wenn ihre Schwester in den Ferien nach Hause kam. Sie wollte alles wissen, wirklich jede Kleinigkeit die sie in dem Schuljahr gelernt hat. Hestia war an dem Tag wo sie nach Hogwarts kam so aufgeregt, dass sie sich übergeben musste bevor sie mit ihren Eltern und ihrer Schwester zum Bahnhof fahren konnte.
Die Familie Jones war nicht reich, doch sie ermöglichten das jedes ihrer Kinder seine eigenen Schulsachen bekam. Hestia bekam sogar eine Eule, die sie zum Ärger ihrer Mutter Lizzy nannte. Denn Paula Jones war ein großer Fan der Royal Family, weshalb Charles, Charles hieß...und sie selbst den zweiten Namen Victoria hatte. Von dem niemand etwas wissen durfte. Von dem Verhalten ihrer Mutter ist sie auch heute noch genervt und sie scheut sich nicht davor sie mit irgendwelchen Witzen über ihr Hobby aufzuziehen.

Pearl wurde an ihrem ersten Tag Ravenclaw zugeteilt und ihr Vater war damals in Hufflepuff gewesen. Deswegen war Hestia besonders aufgeregt in welches Haus sie kam, sie wollte auf keinen Fall nach Hufflepuff, denn ihrer Meinung nach war dieses Haus langweilig. Zum Glück dachte sie nicht daran als sie den Hut auf hatte denn sonst hätte der Hut sie womöglich aus Prinzip nach Hufflepuff gesteckt. Für Slytherin war sie auf Grund ihres Ehrgeizes geeignet, doch sie hatte  Geschichten gehört und hatte Angst wegen ihrer Herkunft geärgert zu werden. Ihrer Meinung nach kamen nur Ravenclaw und Gryffindor in Frage. Der sprechende Hut war auf ihrer Seite, denn er teilte sie Gryffindor zu. Während ihrer Jahre in Hogwarts stellte sich heraus, das sie in Gryffindor genau richtig war. Ihr Bruder wurde zwei Jahre später Hufflepuff zu geteilt. In der Familie von ihrem Vater sorgte diese Aufteilung für eine kurze Aufregung denn die meisten Jones waren in Hufflepuff oder Ravenclaw.

Hestia war mit Lily Evans in einem Jahrgang und während dem Jahr freundeten sich die Beiden an,sowie mit Marlene McKinnon. Im Gegensatz zu ihren Freundinnen spielte Hestia im Quidditch Team für Gryffindor mit. Sie spielt dort als Jägerin, da sie eher der sportliche Typ war und auch immer noch ist. Ihre Lieblingsfächer waren Verteidigung gegen die dunklen Künste und Verwandlung. Geschichte der Zauberei war auch schon zu ihren Zeiten langweilig gewesen und an Wahrsagen traute sie sich gar nicht heran, denn sie glaubte nicht daran das jemand die Zukunft her vorsehen konnte. Astronomie war für sie ebenfalls ein graus. Sie mochte am liebsten die Fächer die sich auf Fakten und Logik berufen. Deswegen entschied sie sich auch Alte Runen und Arithmantik zu wählen als sie in ihrem dritten Schuljahr war.

Hestia war nicht die Beste in ihrem Jahrgang, allerdings war sie was die Noten anging ziemlich weit vorne mit dabei. Doch ihre Schulzeit wurde vom Aufstieg des dunklen Lords überschattet. Es gab immer wieder Todesfälle und die Sicherheitsmaßnahmen in Hogwarts wurden jedes Mal aufs neue verstärkt. Ihr Vater arbeitete im Ministerium, doch was für eine Gefahr für die Zaubererwelt und die Muggel bestand sagte er ihrer Mutter erst später. Sie war außer sich vor Wut und dieser Streit sorgte fast dafür das ihre Eltern sich trennten. Paula wollte ihren beiden jüngeren Kindern verbieten nach Hogwarts zurück zu gehen, doch davon ließen sie sich nicht abhalten. Sie schrieb sogar ein Brief an den Schulleiter, da sie wissen wollte ob ihre Kinder auch wirklich sicher in der Schule waren. Erst nachdem sie die Bestätigung bekommen hatte konnte sie ihre Kinder los lassen. Mit der Bedingung das sie einmal in der Woche einen Brief an sie schickten.

Nach der Schule hatte Hestia Glück und bekam wie ihrer Schwester einen Job im Zaubereisministerium. Allerdings wurde Hestia als Aurorin ausgebildet und fing später an in der Strafverfolgung zu arbeiten. Denn sie wollte dabei helfen den dunklen Lord zu besiegen und die Muggel Familien zu schützen. Durch ihre Freundinnen Lily und Marlene erfuhr sie vom Orden des Phönix, welcher von ihrem Lehrer Albus Dumbledores gegründet wurde. Während der Arbeit für den Orden lernte sie Fabian Prewett näher kennen, mit welchem sie eine kurze Beziehung hatte. Zum Zeitpunkt seines Todes waren sie schon getrennt. Leider erlitt Hestia im Jahr 1981 mehrere Verluste, denn Lily und ihre gemeinsame Freundin Marlene wurde von Todessern ermordet, genauso wie ihre gesamte Familie.
Doch für die junge Frau nahmen die Verluste kein Ende, denn ihre letzte beste Freundin wurde am 31. Oktober 1981 ebenfalls von Lord Voldemort getötet. Hestia war in ihrer Trauer um ihre beiden Freundinnen und den Verlust von vielen anderen Bekannten entschlossen gemeinsam mit dem Orden gegen den dunklen Lord zu kämpfen. Ihre Schwester Pearl hatte sich nach ihr ebenfalls dem Orden angeschlossen und während einem Auftrag lernte sie ihren Mann  den Muggelstämmigen Patrick Meadowes kennen, welchen sie später heiratete und zwei Kinder mit ihm bekam. Der Sieg über den dunklen Lord war ein Erfolg, doch die Verluste die alle Beteiligten erlitten hatten konnte das nie wieder gut machen.

Auch wenn ihre Trauer anfangs groß war, verlor Hestia nicht die Nerven sondern stürzte sich lieber in die Arbeit der magischen Strafverfolgung. Sie mochte ihren Job, denn so konnte sie dabei helfen das zumindest ein Hauch von Gerechtigkeit in der Zaubererwelt herrscht. Doch während ihrer Jahre im Auorenbüro fielen ihr die Ungerechtigkeiten auf die manchmal herrschten und das der Minister das alles abnickte und nicht einschritt. Das war der Grund warum sie Cornelius Fudge nicht leiden konnte. Während ihrer Arbeit in dem Büro freundete sie sich mit Kingsley Shacklebolt an.

Als sich 1995 der Orden des Phönix neu zusammenschloss war Hestia eine von denen die sofort zusagte dabei zu sein. Sie war eine von denen die im Ministerium die Augen und Ohren offen hielt und immer loyal hinter Dumbledores stand, da sie Cornelius Fudge noch nie leiden konnte. Während sie eigentlich für den Orden unterwegs war, erfuhr sie von Marius Black, das es eine geheime Untergrund Organisation gab die den Muggeln half vor den Todessern zu fliehen. Da Hestia selbst in einem Muggelumfeld aufgewachsen ist und sie in Hogwarts viele Muggelstämmige Mitschüler kennengelernt hatte wollte sie mehr darüber erfahren. So erfuhr sie das Aberforth Dumbledore die Organisation ebenfalls unterstütze. Da die Organisation mit dem Orden des Phönix zusammen arbeitet bat sie darum die Organisation zu unterstützen.  Was sie seit einiger Zeit auch sehr aktiv tut.

Aktuelle Ereignisse: Während ihrer Arbeit für die Organisation freundete sie sich mit Marius, Cora und Phineas Black an. Sie war geschockt als sie erfuhr das Marius von Todessern umgebracht wurde. Gemeinsam mit Phineas versucht sie Cora so gut es geht zu unterstützen.
Die Nachricht das Albus Dumbledore gestorben ist, war für Hestia ein genauso großer Schock, denn wie viele dachte sie das Albus Dumbledore fast unsterblich sei.
Nach oben Nach unten
 
Steckbrief Hestia Jones
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ryan* - Steckbrief
» [WICHTIG]-Die Steckbrief-Vorlage!
» Warrior Cats Namen-füllt den Steckbrief aus
» Steckbrief Alaska
» Bray Steckbrief

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Der Orden des Phönix :: Zur Anmeldung im Forum geht's hier lang :: Steckbriefe-
Gehe zu: