Ein Harry Potter RPG!
 
StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Liebe Grüße
von Gast Gestern um 12:36 pm

» Ankündigungen
von Fawkes So Apr 22, 2018 9:10 pm

» Blacklist
von Fawkes So Apr 22, 2018 8:59 pm

» Bestätigung der Freundschaftsanfrage
von Gast Do Apr 19, 2018 7:29 am

» Marietta Edgecombe
von Luna Lovegood Mo Apr 16, 2018 7:46 pm

» Moonshadows
von Gast So Apr 15, 2018 11:53 pm

» Ride the Lightning
von Gast So Apr 15, 2018 4:29 pm

» Fragen ans Team
von Gast Do Apr 12, 2018 8:07 pm

» Astoria Greengrass
von Astoria Greengrass Do Apr 12, 2018 12:21 pm


Teilen | 
 

 Draco Malfoy

Nach unten 
AutorNachricht
Draco Malfoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Ort : Malfoy Manor
Arbeit : Todesser / Schüler
Status : Single

BeitragThema: Draco Malfoy   Fr März 09, 2018 1:07 pm

Infos

Vorname: Draco
Nachname: Malfoy
Spitzname: Meistens nennt man ihn nur beim Nachnamen
Alter: 17 Jahre
Geburtstag: 05. Juni 1980
Zugehörigkeit: Zauberer, Reinblut
Aufgabe/Beruf: Todesser / Schüler
Patronus: keiner
Irrwicht: Lucius Malfoy
Hogwartshaus: Slytherin
Zauberstab: Weißdorn, Einhornhaar, Zehn Zoll

Aussehen und Kleidungsstil: Da Draco in einem sehr vornehmen Haushalt aufgewachsen ist, legt er viel Wert auf ein teures und elegantes Aussehen. Er trägt gerne schwarze, maßgeschneiderte Anzüge und Jacketts, kombiniert mit Rollkragenpullovern oder Hemden in diversen Farben von Burgunder rot bis dunkel grün. Er bevorzugt dunkle, gedeckte Farben. Mit seinem spitzen Gesicht, den markanten Wangenknochen, den eisgrauen Augen und den blonden Haaren, ist er eindeutig attraktiv. Außerdem hat er bei einer Größe von 1.75m und obwohl er schlank ist, doch Muskeln, die sich elegant um seine Schultern, die Arme und den Bauch ziehen. Draco ist sich seiner Erscheinung sehr bewusst und nutzt dies manchmal auch schamlos aus.

Avatarperson: Tom Felton

Sonstige Facts/Besonderheiten: Draco hat ein Tattoo des Malfoy Wappens an einer unauffälligen Stelle und klein. Nichtsdestotrotz ist er stolz auf seinen Namen.

Familie

Mutter: Narzissa Malfoy
Vater: Lucius Malfoy
Geschwister:
Cassiopeia Andromeda Malfoy
Aquila Regulus Malfoy
Sonstige Familie:
Andromeda Tonks | Tante
Ted Tonks | Onkel (angeheiratet)
Nymphadora Tonks | Cousine
Bellatrix Lestrange | Tante
Rodolphus Lestrange | Onkel (angeheiratet)
Sirius Black | Großcousin
Regulus A. Black | Großcousin
Die Black Abstammungslinie von Marius Black
Haustier: Weiße Pfauen, Pferde, drei Hunde und zwei Katzen.

Charakter

Hobbys:
* Lesen
* Zeichnen
* Klavier spielen
* Sprachen (Französich, Latein und Deutsch)
* Zeit mit seinem Vater verbringen
* fliegen

Vorlieben:
* Lucius
* Pfefferminz Tee
* Das Anwesen seiner Eltern
* Zeit mit seinen Freunden verbringen
* Momente in denen er sich normal fühlt

Abneigungen:
* Albus Dumbledore
* Harry Potter
* Schlammblüter
* Hermine Granger
* Ron Weasley

Stärken:
* Geborener Anführer
* Selbstsicher
* Intelligent
* Stur
* Überzeugend

Schwächen:
* Arroganz
* Die Liebe zu seiner Mutter
* Ängstlich (obwohl er das niemals zugeben würde)
* In sich gekehrt
* Stolz
* Herablassend

Charakter:
Draco ist, zumindest nach außen hin, der Inbegriff eines Mobbers. Er ist hochnäsig, gemein und stolz. Dies gepaart mit einer ausgeprägten Selbstsucht, macht ihn praktisch zum perfekten Malfoy.  Die Meisten dieser Eigenschaften rühren von der Tatsache her, dass er der einzige Sohn von Lucius und Narzissa ist. Der letzte Spross in einer Reihe von reinblütgen Zauberern und Hexen. Sie verwöhnen ihn, erfüllen jeden Wunsch, machen ihm klar, dass er etwas sehr besonderes ist. Was viele jedoch nicht wissen, ist das auch dies für Draco eine unglaublich große Bürde darstellt.
Unter Druck gesetzt von seinem Vater, den er über alles anhimmelt, muss er immer in allem der Beste sein und versuchen dessen hohen Ansprüchen gerecht zu werden. Wenn etwas einmal schief läuft, scheut sich Lucius nicht zu Maßnahmen wie Schlagen zurück zu greifen. So mischt sich unter seine Arroganz auch oft Angst, die er niemals nach außen hin zeigt.
Zudem ist er immer entzwei gerissen, zwischen dem Gesicht welches er nach außen hin zeigen muss und dem Leben in den vier Wänden des Manors. Darum zieht er sich manchmal gerne zurück.
Das Verhalten, dass Draco in der Schule an den Tag legt, steht im krassen Gegensatz zu seinem normalen verhalten unter seinen Freunden. Er versucht die kalte, erhabene Art seines Vaters zu kopieren, welcher wohl die beeindruckteste Person ist, die er bis dahin kennt.
Dracos Gefühle für Harry basieren zu einem großen Teil auf Neid. Obwohl er bis dahin niemals Ruhm für sich gesucht hatte, war Potter, ohne Frage, die beliebteste und angesehenste Person an der Schule. Ein herber Rückschlag für einen Jungen, der praktisch sein Leben lang geglaubt hatte königlich zu sein. Noch schlimmer war nur die Tatsache, dass Harry ein glänzender Flieger war. Eine Begabung von der Draco immer angenommen hatte, dass er alle anderen Erstklässler überschatten würde. Nur die Tatsache, dass Severus Snape ebenfalls eine solche Abneigung gegen Potter hegte und dies auch öffentlich kund tat, konnte den Blonden etwas aufmuntern.



Lebenslauf:
Draco Lucius wird am 05. Juni 1980 auf Malfoy Manor in Whitshire geboren. Er ist der langersehnte Nachwuchs und Erbe des jungen Ehepaars Malfoy, die schon sechs schwerwiegende und Ergebnislose Schwangerschaften hinter sich hat. Dementsprechend groß ist die Erleichterung über diesen kleinen, würdigen Nachfolger. Obwohl es nur die wenigsten wissen, ist Andromeda Tonks eine seiner Paten, genauso wie Sverus Snape.
Kaum das Draco sprechen konnte, wurde ihm deutlich gemacht, dass ihn genau drei Eigenschaften zu etwas besonderem machten: Er war ein Zauberer, zudem Reiblut und er durfte den Namen Malfoy tragen. Der kleine, blonde Junge wuchs, wenn auch behütet von seiner Mutter, in einer Atmosphäre des Bedauerns über den Sturz des dunklen Lords auf. Lucius machte in seinen eigenen vier Wänden, nie ein Geheimnis aus seinen Vorlieben für die dunklen Künste. So wurde Draco immer wieder daran erinnert, dass es viele Geheimisse in der Familie gab, welche auf gar keinen Fall nach außen dringen durften.
Schon früh fing Draco an Lucius nachzueifern, sein großes Vorbild. Die erhabene Aura, das vornehme Benehmen und die Bestimmtheit seines Vaters, zogen den jungen magisch an. Genauso wie der Respekt, welcher ihnen stets von anderen entgegen gebracht wurde. Der Blonde war immer glücklich wenn sein Vater ihn mit in die Nokturgasse mit nahm oder zu anderen kleineren Treffen im Ministerium. Nichtsdestotrotz war es manchmal sehr schwer Lucius Anforderungen wirklich zu genügen. Dieser erwartete von Draco immer Top Leistungen und wenn diese einmal ausblieben, scheute er sich nicht auch handgreiflich zu werden. Der Blonde brachte es nie über das Herz, dies seiner Mutter zu sagen, aus Angst sie zu verletzen. Er ertrug die Prügel stets stumm.
Im Gegensatz dazu war Dracos Beziehung zu seiner Mutter immer liebevoll. Bei ihr fühlte er sich geborgen, auch wenn er im Laufe der Zeit, vor allem nach dem fünften Schuljahr, aufhörte mit ihr über seine privaten Sachen zu reden. Aus Angst er könne sie verletzen oder sie könnte sich zu viele Sorgen machen. Der Blonde wollte nicht als Kind behandelt werden.

Zu Beginn seiner Schulzeit, kann es Draco gar nicht abwarten den berühmten Harry Potter kennenzulernen. Natürlich ist ihm bewusst, dass er mit dem Auserwählten zusammen nach Hogwarts kommen wird und er ist nicht Erstaunt eben diesen im Hogwartsexpress offiziell zu treffen. Zu diesem Zeitpunkt glauben viele Todesser noch, dass Harry der nächste dunkle Lord sein könnte, doch Draco erkennt schnell, dass dies nicht der Fall ist. Dies ist auch der Grund, wieso er Potter im Zug seine Freundschaft anbietet. Es ist ein Test um die Wahrheit herauszufinden.
Sicher durch den Schutz seines Vaters, welcher im Elternbeirat sitzt, geht Draco in der Schule mit erhobenem Haupt durch das Leben. Da er zwischen den Todesser Freunden seines Vaters aufgewachsen ist, hat er bereits eine Großzahl von Freunden, darunter Nott, Grabbe und Goyle, welche sich um seine Aufmerksamkeit reißen. Der einzige Makel an seinem Lebensbild stellt Harry da und mit ihm auch Ron Weasley und Hermine Granger. Draco ist schlichtweg eifersüchtig.
Obwohl er in dem Glauben aufgewachsen ist, der Beste zu sein, muss er zum ersten Mal erkennen, dass dies nicht Stimmt. Harry Potter ist stets beliebt und hat gute Freunde. Davon eine Muggelstämmige, welche Jahrgangsbeste ist. Viele wissen nicht, dass Draco in all seinen Prüfungen direkt nach der jungen Hexe kam und das nie wirklich verdaut hat. Er ist ein fleißiger und guter Schüler. Genauso wie die Tatsache, dass Potter um Welten besser in Quidditch war, eine Sportart von der Draco immer geglaubt hatte sie bis zur Perfektion zu beherrschen.
Außerdem ist er auch neidisch auf die Freundschaft der Drei, da er selbst so etwas noch nie gesehen hat. Die meisten seiner sogenannten Freunde, suchen nur wegen seinem Nachnamen Dracos Nähe und nicht aus Zuneigung. Das begreift der Junge ziemlich früh in seinem Leben.
Das alles, kombiniert mit dem Malfoy Gen führte im Laufe der Jahre zu vielen gemeinen Handlungen gegenüber dem goldenen Trio, darunter auch Interviews und der ständige Versuch Harry in Misskredit zu bringen. Doch keiner dieser Angriffe fruchtete sehr lang.
Im fünften Schuljahr ist Draco der einzige Schüler der neben Harry Potter weiß, dass Voldemort zurück gekehrt ist. Trotzdem erfüllt es ihn mit einer gewissen Genugtuung dabei zuzusehen, wie der Junge verleumdet wird. In diesem Jahr ist er zum ersten Mal Vertrauensschüler und genießt die damit verbundene Macht.

Erst nach dem großen Kampf im Ministerium verändert sich alles für Draco. Zum ersten Mal wird er damit konfrontiert, was es wirklich bedeutet ein Todesser zu sein. Der ganze Glamour und die Hochnäsigkeit entpuppen sich als falsches Spiel seines Vaters, als dieser, nach der misslungenen Mission um die Prophezeiung, in Misskredit fällt. Der Name Malfoy ist keinen Pfifferling mehr Wert und ausgerechnet Draco muss das Gegenteil beweisen in dem er eine fast unmögliche Aufgabe bekommt. Natürlich ist dem blonden sofort bewusst, wie Aussichtslos die Situation ist und das Ganze nur als Racheaktion an seinem Vater dienen soll. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Draco stets ein behütetes, perfektes Leben geführt und wurde nun ins kalte Wasser geschmissen.
Wütend auf die Welt und vor allem seinen Vater, beschließt Draco den vollen Todesser Status entgegen zu nehmen um seine Mutter zu beschützen. Bei einer feierlichen Zeremonie wird ihm das Mal auf den Arm gebrannt.

Obwohl Draco sich am Anfang noch versucht das Gute einzureden und sich in gewissem Maße immer noch besser als seine Mitschüler fühlt, ändert sich dieses Lebensbild im sechsen Schuljahr rapide.
Er bemerkt wir Schwierig die Aufgabe ist, Dumbledore zu töten. Er sieht, dass der dunkle Lord ihn damit nur beauftragt hat um ihm beim Versagen zuzuschauen und somit seine Eltern zu bestrafen. Er will sich beweisen und sie beschützen, was auch der Grund ist, dass er Snapes wiederholte Hilfsangebote die ganze Zeit ablehnt. Er will den Ruhm für sich und seine Familie.
Trotzdem stirbt irgendwas in Draco. Er versteht, dass der Name Malfoy ihn nicht zu etwas besonderem, sondern zu einem Mörder gemacht hat. Zudem bedauert es der Schüler auch sehr Angelina Bell und Ron Weasley da mit reingezogen zu haben. Er fühlt sich wie ein Versager. Sein Weltbild ändert sich langsam aber stetig.
Voldermort allerdings unterschätzt Draco. Letzterer meistert sogar Okklumentik um seine Fortschritte geheim zu halten und schafft es letztendlich die Todesser in die Schule zu lassen.
Obwohl er dem unbewaffneten, schwachen Schulleiter auf dem Astronomieturm gegenüber steht, ist Draco nicht in der Lage ihm den letzten Stoß zu versetzen. Er ist schlichtweg berührt von Dumbledors Freundlichkeit und Mitleid, sogar seinem eigentlichen Mörder Severus gegenüber. Draco ist sich auch sicher, dass er mit dem Schulleiter überallhin gefolgt wäre, wenn die Todesser nich in diesem Moment auf das Dach gekommen wären.
Zurück im Manor sind die Malfoys nun die niedrigsten Todesser, da sie erneut bei einer Aufgabe versagt haben. Was Draco keinem sagt, er vertraut darauf, dass Harry gewinnt.

aktuelle Ereignisse:  Draco ist es gelungen, auf Wunsch des dunklen Lords hin, Todesser in die Schule zu schleusen. Severus tötete daraufhin Dumbledore.
Nach oben Nach unten
 
Draco Malfoy
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Schuluniform - Kleiderordnung
» Are you with me? ~ Scorpius Malfoy sucht seine kleine Schwester!
» The golden age of Hogwarts

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Der Orden des Phönix :: Zur Anmeldung im Forum geht's hier lang :: Steckbriefe-
Gehe zu: